• dörnthal
  • dörnthal
  • dörnthal
  • dörnthal

Dörnthal erstreckt sich im oberen Tal der Haselbach auf 4,5km, in einer Höhenlage zwischen 520 und 670m ü.NN. Es st ein typisches Waldhufendorf: Links und rechts der Straße/der Bach befinden sich die Häuser und jeweils dahinter die dazugehörigen Grundstücke. Nordöstlich von Dörnthal erheben sich die Höhenrücken des 700m hohen Saidenberges und der 707m hohen Voigtsdorfer Höhe. Von hier kann man die Augustusburg sehen, den Fichtelberg, den Keilberg, den Pöhlberg, man erkennt das mächtige Tal, das das Flüsschen Flöha erschaffen hat und Richtung Süden schaut man bis zum Erzgebirgskamm. Auf Höhenrücken von Saidenberg und Voigtsdorfer Höhe stehen mehrere Windgeneratoren. Obwohl Dörnthal im Tal versteckt liegt und der Höhenrücken nicht so markant ist, kann man den Ort von den umliegenden Bergen aus, anhand der vielen Windgeneratoren lokalisieren. Dörnthal hat 2 Besonderheiten vorzuweisen. Zum Einen die schmucke Wehrkirche, von der es im Erzgebirge nur noch 3 weitere gibt (in Mittelsaida, in Lauterbach und in Großrückerswalde). Aber noch bekannter wie die Wehrkirche ist das Dörnthaler Leinöl, das in der Dörnthaler Ölmühle noch wie vor hunderten von Jahren hergestellt wird: kaltgepreßt und naturbelassen.